Warenkorb anzeigen (0 Artikel) Mein KontoZur Kasse gehen

Literatur

Hier sind die aktuellsten 30 Stories aufgelistet.

Tom Wooderson

  • Zu spät (Dirty Harry I)

    Harald war gefesselt. Gefesselt an Händen und Füßen lag er nackt auf einer Massageliege. Er hatte einen Ständer, und was für einen. Er sah die schwarzhaarige Frau auf sich zukommen. Oben trug sie ein enges schwarzes Lederkorsett, unten kniehohe schwarze Lederstiefel. Zwischen oben und unten trug sie nichts, war glatt rasiert. In der Hand hielt sie eine Gerte. Er blickte sich um. Er war in einem...

Sophie Andrell

  • Missbraucht

    Jedes Mal um die Zeit der Sommersonnenwende war es so weit. Mir kochten die Lenden über. So auch dieses Mal. Ich lag mehr oder weniger entblößt im hohen Gras und hatte einen Penis zwischen den Beinen. Dieser Penis bewegte sich. Der dazu gehörende Mann stöhnte mir ins Ohr: "Du bist so geil!" Mir war mittlerweile alles egal. Ich bewegte mein Becken rhythmisch vor und zurück, seinen Stößen entgege...

Andreas

  • Paulas Popo 2 - Jailbreak

    Seit sechs Monaten waren wir nun ein Paar. Paula, die wahrscheinlich mit den rundesten Pobacken aller Zeiten Gesegnete, beeindruckte mich stets aufs Neue. Sie zeigte sich unglaublich experimentierfreudig, was erotische Abenteuer betraf. Einmal besorgte sie es mir mit der Hand, während wir im Aufzug waren. Plötzlich schlich sich ihre Hand in meine Hose. Paula griff zu, holte mir einfach einen ru...

grauhaariger

  • Sohn ihrer Freundin, der

    "Hast Du was mit Micha?" fragte ich Ricarda. Wir hatten gerade eine heftige Nummer durchgezogen und lagen nun entspannt, Rica angekuschelt in meinem Arm, auf unserem Bett. Meine Frau hob ihren Kopf und sah mir ins Gesicht. "Wie kommst Du darauf?" fragte sie naiv, naja vielleicht nicht ganz so unschuldig. "Deine Freundin Nadine;" antwortete ich ruhig. Nadine ist Michas Mutter. "Wir haben uns ...

Jerome Udamo

  • Meine Muse

    Während der letzten zwei Jahre war ich fast unbemerkt zum eingefleischten Junggesellen geworden. Meine ersten zwei Romane hatten mich zum Einsiedler gemacht, weil ich für meine Arbeit die Stille liebte. Leider machten mir meine Romane ziemlichen Frust. Ich weiß nicht, bei wie vielen Verlagen ich sie angeboten habe. Die meisten Reaktionen waren vorgefertigte Absagen. Durch Zufall wurde ich dann ...

A. David

  • Santa Muschia

    "Dann erzählen Sie doch mal, wann haben diese Träume denn angefangen?" Dr. Gerald Buttler lächelte gütig. Wie ein Psychologe eben so lächelt. Ich fühlte mich etwas unbehaglich auf dem Sessel, auf dem ich Platz genommen hatte. Zum Glück gab es nicht die berühmte Couch, die man aus Filmen oder Cartoons kennt. So hatte ich das Gefühl, mit Dr. Buttler auf Augenhöhe zu sein. "Also, es ist immer de...

Blackbunny

  • Ich brauch das jetzt

    Ungeduldig ziehe ich dich hinter mir her. Ich will dich, jetzt! Sofort! Du erkennst die Dringlichkeit der Lage und schmunzelst vor dich hin. Wir laufen an Kollegen vorbei, die überrascht aufschauen und es dennoch schaffen, Desinteresse zu vermitteln. Im 1. OG ist, wie zu erwarten, keiner. Ich ziehe dich in das kleine Bad und schließe die Tür hinter mir. Noch bevor du einen Ton sagen kannst, ...

Andreas

  • Dienerinnen

    Albert genießt die Schönheit des Augenblicks. Ganz entspannt sitzt er da, hält ein Glas Champagner in der Hand. Auf dem flauschigen Teppich tummeln sich seine Dienerinnen, drei an der Zahl. Carmen, die heißblütige Katalanin daneben Suzette, das freche Mädchen aus der Bretagne. Die dritte im Bunde heißt Laura, eine aus Vorarlberg stammende Österreicherin. Albert verdankt sein Vermögen den erfo...

Jerome Udamo

  • Mach mir ein Baby

    Es war eine späte Liebe aber ein mächtige! Ich war schon vierundzwanzig, als ich Manuela kennenlernte. Genau genommen kannten wir uns schon seit der Grundschulzeit, aber wir hatten uns nie so richtig wahrgenommen. Während für mich Manuela die erste Frau war, wusste ich sehr gut, dass sie schon ein paar Beziehungen hinter sich hatte. Das machte mir in meiner Verliebtheit nichts aus. Mich interes...

Sophie Andrell

  • Die Bukowski sticht in See

    Ich glaube, ich habe mich in ihn verliebt, in dem Moment, als er seine Gitarre hervorholte und zu spielen begann. Dann sang er dazu und seine Stimme war wundervoll. Irgendetwas zwischen einschmeichelnd, weich und liebevoll. Aber auch mit einem Hauch Melancholie. Und er wusste um seine Wirkung auf Frauen, todsicher. Ich musste ihn sofort anfassen. Wie er so dastand, nackt bis auf die Haut auf se...

grauhaariger

  • Geschäftsabschluß

    Leise betrat sie den Raum. Sina Mewes war eine attraktive Frau von zweiundfünfzig Jahren. Sie ging auf den Gast ihres Mannes zu und reichte ihm die Hand. Dieser erhob sich und erwiederte ihren Händedruck. Sina, in hochhackigen Pumps und grauem, mit großzügigem Dekolleté ausgestattetem Baumwollkleid, nahm neben ihrem Mann Platz. Sie schlug dabei ihre Beine übereinander. Ihr Gast, der beiden gege...

Blackbunny

  • Reine Gier

    Ich komme heim und bin todmüde. Noch nicht einmal essen möchte ich etwas. Als du heim kommst, schaue ich noch nicht auf. Wie zwei Tänzer laufen wir aneinander vorbei. Perfekt synchronisiert, nur nicht berühren, nicht in den Weg des anderen kommen. Wir strafen uns damit nicht. Sind nur mit den Gedanken woanders. Ich streife gedankenlos Bluse und BH ab. Eine Wohltat! Ich laufe an dir vorbei, nur...

Sabrina Loos

  • Blinde Gier

    Nimm mich, formten meine Lippen lautlos. Du hattest verstanden. Du kamst zu mir. Du öffnetest deine Hose. Dabei sahst du mich an mit deinen fordernden Blicken. Ich spreizte die Schenkel und legte mich auf den Rücken. Mit einem Ruck warst du in mir. Das Blut pulsierte in meinem Körper. Meine Klitoris zuckte in freudiger Erwartung. Du stießest zu. Während du deinen Rhythmus suchtest, öffnetest du...

A. David

  • Catfight

    Bedächtig nahm der Kommissar einen Schluck Tee. Es war Hagebuttentee, den trank er immer, vor allem abends. Er hatte ihn frisch aufgebrüht, kurz ziehen lassen und dann genau vier Spritzer Süßstoff in die Kanne gegeben. Dann füllte er nach und nach den Tee in die kleine Tasse aus Porzellan um. Er trank schnell, kalten Tee mochte er nicht. Es war schon weit nach 23.00 Uhr und er war noch einer d...

Andreas

  • Marie schlägt zurück

    Marie freute sich! Papa und Mama waren endlich einverstanden. Beide hatten Fritz in ihr Herz geschlossen, und ihrer baldigen Verlobung zugestimmt. Es sollte ein schönes Fest im Familienkreis werden, zu dem etliche Verwandte anreisen wollten. Maries Tante mütterlicherseits hatte zwei Kinder, einen Jungen und ein Mädchen. Die Zwillinge hießen Leo und Vera, waren ein wenig jünger als ihre bald 21-...

Maike Maria Mahler

  • Franziska

    Die Reorganisation unserer Firma hatte mich vor einer Zeit mit Franziska in ein Arbeitszimmer gebracht. Wir gehörten zwar beide zur Finanzbuchhaltung, saßen aber bislang immer in getrennten Zimmern. Ich kannte Franziska seit meiner Zeit als Azubi. Als ich anfing, hatte sie schon ausgelernt. Inzwischen war ich fünfundzwanzig und wie sie Single. Ich war es allerdings nicht aus Überzeugung. Nach d...

Katja Sax

  • Nachtfahrt per Taxi

    Zitternd durchlebte ich die letzten zwei Minuten bis zur nächsten Bahnstation. Ich hatte die Fahrscheinkontrolle schon im vorangehenden Wagon gesehen. Weder über eine Fahrkarte verfügte ich, noch über Geld. Mein Plan war, an der nächsten Station rasch auszusteigen und in den hintersten Wagen wieder einzusteigen, wo der Bahner schon gewesen war. Ich hatte Glück. Es klappte und ich schlich mich v...

Miriam Reiber

  • Bis zum frühen Morgen

    Zitternd betrat ich das Hotelzimmer unseres Managers. Mein Herz raste. Wie oft hatte ich von diesem Mann geträumt. Manchmal hatte ich schon erschreckt darüber nachgedacht, dass ich mit meinen zarten neunzehn, sechzehn Jahre jünger war als er. Daran dachte ich nicht, wenn ich in seiner Nähe war. Dieser Mann zog mich an wie ein Magnet und endlich hatte er sich ein Bewerbchen gesucht, um mich auf ...

Tom Wooderson

  • Frei

    Lange Zeit fühlte er sich nicht frei, fühlte sich in allem Möglichen eingeengt, konnte nicht tun und lassen, was er wollte. Doch dass er nicht frei war, wurde ihm erst bewusst, als er befreit wurde. Und das war als sie die fast 10 jährige Beziehung für ihn ganz plötzlich beendete. Von einem Tag auf den anderen. Zunächst war er geschockt, hatte getrauert. Doch recht schnell hatte er gemerkt, das...

Blackbunny

  • Vogelscheuche

    Ich warte auf dem Parkplatz auf dich. Nicht gerade mein Lieblingsort, aber ich will dich sehen, fühlen. Kurz. Ich hab nicht viel Zeit. Du bist auf dem Weg in den Norden, ich wieder zurück. Ein flüchtiger Treff. Ich versuche ihn so intensiv wie möglich zu leben. Eine Nachricht von dir. "Noch 10km". "Warte auf dich im Auto", ist meine Antwort. Wie immer. Weißt du noch, letzten Monat? Im Hotel? Ic...

Andreas

  • Rot angestrichen!

    Es gab nichts, das Frank Holtmann sehnsüchtiger erwartete als seine bevorstehende Pensionierung. Mit bald 62 Jahren hatte er das sichere Gefühl, dass dies eine verständliche Gefühlsregung war. Jahrzehntelang hatte er sich mit mehr oder wenig begabten Schülern herum geschlagen. Nach einem langen und anstrengenden Studium verschlug es ihn an die Friedrich-Ebert-Realschule. Hier unterrichtete er i...

Anita Isiris

  • Drohne, Die

    So, als wäre er kurz davor, ertappt zu werden, schlich sich Diego Hufnagel in die ToysRUs Spielzeugabteilung mit den neuesten Drohnen-Modellen. Seit einer Woche war er Rentner und hatte endlich Zeit für das, was ihn wirklich interessierte: Frauen. Als Buchhalter einer grossen Speditionsfirma war er nie wirklich dazu gekommen, seine Leidenschaft auszuleben. Die #MeToo Debatte hatte seine Lust au...

Sabrina Loos

  • Empfindsame Knospen

    Ficken. Ich wollte endlich wieder ficken. Blöderweise verliebte ich mich dabei prompt. Aber der Reihe nach. Vielleicht sollte ich mich erstmal vorstellen. Mein Name ist Sabrina Loos. Ich habe ein loses Mundwerk und führe mitunter eine spitze Feder. Meine Brüste reagieren sehr sensibel auf Zuwendung. Komm! Fass mich an! Fasse sie an. Ja! Das gefällt mir! Hat jemand von euch Ladys schon mal ei...

Jerome Udamo

  • Nebenjob

    Schon mit vierundzwanzig Jahren merkte ich, dass ich mir in den USA den Traum vom Tellerwäscher zum Millionär nicht erfüllen konnte. Das Leben in San Francisco war verdammt teuer und mehr als Gelegenheitsarbeiten hatte ich in dem Jahr, seitdem ich in der Stadt war, nicht finden können. Eines Tages lernte ich in der Jobbörse einen Mann kennen, dem es wie mir ging, dem das Geld auch immer kürze...

Joana Angelides

  • Verstand geraubt

    Es gab wieder ein Treffen des SM-Clubs, dieses Mal in Amsterdam. Mein Herr und Gebieter war drei Tage dort, rief mich natürlich jeden Morgen über Skype an, um zu sehen, wie ich zurechtkam. Es war auch eine Art Messe, wo verschiedene Sex-Tools angeboten wurden, vor allem auch Neuerungen! Essen war wie immer im Kühlschrank, der Lierferservice funktionierte da wunderbar! Ich durfte und konnte ja...

Katja Sax

  • Ich bin nun mal bi

    Christian war der erste Mann in meinem Leben, dem ich eine Chance gab, mit mir in die Kiste zu steigen. Na ja, versäumt hatte ich ja noch nichts. Ich war gerade mal neunzehn, als ich ihn kennenlernte. Nicht, dass ich mich zuvor nicht für Jungs interessiert hätte. Ein paar Freunde hatte es schon gegeben, aber eben nur Freunde. Keiner von denen war für mich so überzeugend, dass ich ihm gestattete...

Blackbunny

  • Keine Worte

    Im Büro ist ein Kollege, der mich regelmäßig anturnt. Er ist ein arrogantes Arschloch, hat jedoch etwas, was mein Kopfkino auf Touren bringt. Vielleicht ist es diese eine Phantasie der Frauen, sich einfach nur einmal an einem Fick abzureagieren, vielleicht auch etwas anderes. Ich weiß es nicht. Ich stelle mir jedenfalls gerne vor, wie wir uns im Konferenzraum treffen. Wie er wartet und ich nach...

Jerome Udamo

  • Kalt erwischt

    Ganz verstört stand die kleine süße Studentin aus dem Dachgeschoss vor meiner Wohnungstür. Tränen standen ihr in den Augen und dennoch lachte sie und sagte: "Ich wollte nur zum Treppenfenster heraus sehen, wer bei mir geklingelt hat, da schlug meine Korridortür zu. Ich habe natürlich keinen Schlüssel dabei." Ich platzte heraus: "Das kenne ich. Ist mir auch schon passiert und das war verdammt t...

Andreas

  • Fräulein Leichtfuß

    Es war still in Karls Elternhaus. Jeden Sommer kam er an die Stätte seiner Kindheit zurück, verbrachte hier ganze drei Wochen mit seinem Vater und seiner jüngeren Schwester Liesel. Karl war 25 Jahre alt, Medizinstudent in Leipzig, und freute sich nun über etwaige Zerstreuung auf dem Anwesen des Vaters, fernab des faden Universitätsalltags. Das Wetter war herrlich an jenem Tag. Der 12 Juli 1895 ...

Yupag Chinasky

  • afrikanischen Schwestern, Die

    Er sah sie das erste Mal im Kaufhaus, als sie direkt vor ihm, drei Stufen entfernt, auf der Rolltreppe stand, das heißt etwa ein Meter vor ihm und einen halben Meter höher als er. Seine Augen waren fast auf gleicher Höhe wie ihr Hintern und er hatte genau so lange Zeit, diesen Hintern anzustarren, wie eine Rolltreppe brauchte, um die Kundschaft von der Damen- in die Herrenmode zu befördern. Sie...

Blackbunny

  • Ich bin sauer

    Du bist neben mir im Auto. Gerade haben wir uns etwas gezankt und die Luft ist schwer von unterdrückter Aggression und Wut. Argh, ich würde dich gerne bestrafen, dich wissen lassen, wie sehr ich mich ärgere. Ich weiß, es ist kindisch und dennoch kann ich nicht anders. Ich brauche dich nicht, will ich dir sagen. Ich schaue aus dem Fenster, brüte vor mich hin und denke an letzte Nacht, als wir vo...

Stayhungry

  • Sirenen im Bad der Sibyllen

    Tag für Tag ging das nun so. Und es wurde von Tag zu Tag weniger unverbindlich. Eine junge Frau, schlank, ihre langen braunen Haare zum Pferdeschwanz gebunden, stand K. gegenüber am Drehkreuz zum Saunabereich. Er wollte hinaus, sie, inmitten einer schnatternden Schar von Freundinnen, hinein. Mit festem Blick erwiderte sie stets seinen tiefen, ernsten, zweifellos interessierten Blick. Seit geste...

Andreas

  • Frivola Teil 3 – Eidgenossen

    Fasziniert spähe ich durch das Guckloch, welches sich ansonsten hinter einem Bild verbirgt. Wir befinden uns in einem Nebenzimmer des Séparées, Auguste und meine Wenigkeit. Das blonde Mädchen führte mich hierher, zeigt mir nun etwas sehr Spezielles. Frivola hat einen ihrer Stammgäste am Wickel, Herbert Graumann, Obergruppenführer der örtlichen Sturmabteilung. Der selbsternannte Herrenmensch kn...

A. David

  • Begegnung am See

    Es war ein heißer Sommertag und Jerome und Thomas waren wie üblich mit ihren Bikes unterwegs. Sie kannten sich von Sandkastenzeiten an, als Jeromes Familie das Haus neben dem von Thomas Eltern gekauft hatte. Seitdem waren sie unzertrennlich und man nannte sie scherzhaft Tom & Jerry. Sie wuchsen gemeinsam auf, besuchten die Grundschule und wechselten dann später auf das einzige Gymnasium der K...

Yupag Chinasky

  • Hängematte, Die

    Die "Imperatrice du soleil" fuhr langsam den breiten Strom hinunter, dessen braunes Wasser zahllose kleine Wirbel und Strudel bildete, die beim Auftreffen auf Hindernisse größer und kraftvoller wurden und die Gewalt der Strömung ahnen ließen. Stundenlang glitt das Schiff an der einförmigen, grünen Front des Urwalds vorbei, die nur hie und da von kleinen Inseln unterbrochen wurde und von Sandbän...

Tom Wooderson

  • Ganz oben - ganz unten

    Er war schon viel zu lange Single. Manch einer mag das genießen, er nicht, er hasste das Alleinsein. Er war down, ganz unten, es ging ihm nicht gut. Er war schon seit einer Weile auf der Suche nach der Richtigen. Was hatte er nicht schon alles probiert, war Abend für Abend in Kneipen und Discos unterwegs. Dann hatte er es über das Internet probiert. Die ersten drei Verabredungen die sich hierau...

Andreas

  • Gluthitze

    Es war schon wieder unerträglich heiß. Im Wasserfass meines LKWs schaukelten 5000 Liter. Gerade eben hatte ich es an einem Hydranten gefüllt. Ich sah auf die Uhr: Es war kurz nach 7 Uhr. Mein Ziel war der städtische Park, in dem dreißig, frisch gepflanzte Bäume auf Wasser warteten. Ich hatte den Auftrag sie gründlich zu wässern, damit sie bei dieser Hitze nicht Schaden nahmen. Ich steuerte mein...

Blackbunny

  • Bewerbung

    Ich hasse Bewerbungsgespräche! Ich hasse sie! Heute auch noch bei den Pinguinen von dieser Firma. Aber ich brauche den Job, ich will wieder unabhängig sein. Immer jemanden den man nicht kennt überzeugen, dass man die richtige ist. Verdammt, ich weiß was ich kann. Eine Assistentin empfängt mich und bringt mich nach oben. Das Büro in das sie mich bringt ist recht groß. Sie bringt mich an einen Be...

Jerome Udamo

  • Bordsteinschwalbe

    Wieder einmal fuhr Mark die Gerhardstraße entlang, jene Straße, die für ihre jungen Nutten in seiner Stadt berühmt und berüchtigt war. Er drehte seine Runden, beobachtete die Teenies und hielt Ausschau nach der Richtigen für den Abend. Mark brauchte nichts Besonderes für diesen Abend, nur ein drogenfreies Mädchen, was ihm etwas Entspannung verschaffte, denn der Tag war wirklich hart gewesen. Be...

Andreas

  • Rise of the Lizard King

    Meinen verrotteten Palast habe ich schon seit geraumer Zeit nicht mehr verlassen. Früher schon, da trieb ich mich gerne auf den Straßen rum. War jede Nacht unterwegs, meist in Gesellschaft ungebändigter Weiblichkeit. Sinnliche Frauen brachten mir jene Dinge bei, die in der Schule nicht auf dem Lehrplan standen. Manch spezielle Vorliebe manifestierte sich in dieser Zeit. Ich entdeckte zum Beispi...

Blackbunny

  • Fickpause

    Ich muss Grinsen wie ein Honigkuchenpferd beim Gedanken was ich jetzt gleich mit dir anstellen werde. Hast du gewusst, dass es unten in unserem Lieblingsrestaurant einen Bereich gibt, den sie für Feiern nutzen? Sie lassen ihn immer offen, falls jemand zur Besichtigung kommt. Ich laufe an dir vorbei, registriere sehr wohl deinen fragenden Blick. Ich beschließe ihn zu ignorieren. An der Treppe an...

Katja Sax

  • Auf die Schnelle

    Meine beste Freundin schien es darauf anzulegen, sich bei einem Erfahrungsaustausch mit mir ganz sicher zu machen, ob sie ihren Christian heiraten sollte. So kam es mir jedenfalls vor. Schon beinahe zwei Stunden saß ich mit Doreen in dem kleinen Café und immer wieder sollte ich ihr von meiner Ehe erzählen. Am meisten interessierte sie sich dafür, ob der Sex noch immer so umwerfend war, wie vor ...

Justin Zara

  • Träumereien am See

    Schon in meiner Kindheit haben mich meine Eltern immer mit zum FKK-Baden genommen. Tja, und das habe ich bis jetzt beibehalten. Ich mag das Gefühl vollkommen nackt herumzulaufen und die Luft überall an der Haut zu spüren. Ab und an fahr ich sogar auch in den FKK-Urlaub, aber was ich heute erzählen möchte, hat sich letztes Jahr an meinem Lieblings-See ereignet. Ich war schon früh am Vormittag z...

Jerome Udamo

  • Auf gute Nachbarschaft

    So, der Umzug war geschafft. Erschöpft ließ ich mich auf die letzten Kartons fallen und rauchte erst mal eine. Endlich hatte ich sie, meine erste eigene Wohnung. Ich war 22 und fand das es wirklich an der Zeit war auf eigenen Beinen zu stehen. Als ich so da saß und rauchte hörte ich es an der Tür klingeln. Ich erschrak bei dem durchdringenden Ton und überlegte, wer das wohl sein konnte. Es klin...

Andreas

  • Mia und der Bulle Episode 5

    Mia stand an der Straßenecke. Vor lauter Nervosität rauchte sie eine weitere Zigarette. Es war regnerisch und kühl an diesem Abend. Sie fror in ihrer Lederjacke, die nicht einmal ihre Hüften bedeckte. Mia ärgerte sich, dass sie einen Mini angezogen hatte. Ihr war verflucht kalt, daran änderte auch die dünne Strumpfhose nicht viel. Aufmerksam spähte sie um die Ecke. Es war niemand zu sehen! Sie ...

Blackbunny

  • Verbotene Dinge

    Im Radio läuft gerade "Follow me" von Uncle Kracker und zum ersten Mal fällt mir auf, dass es ein Lied über eine Romanze zwischen einer verheirateten Frau und einem Der, den sie irgendwo trifft, ist. "I m not worried bout the ring you wear; cause as long as no one knows then nobody can care" Ich muss an den Gedanken von gestern denken. Das Zimmer, die Wanne, der Wein und du Ich sehe mich, wie ...

Maike Maria Mahler

  • Zimmermädchen

    Zum ersten Mal sollte ich allein in den Winterurlaub fahren. In diesem Jahr hatte Papa große Probleme mit der Firma und musste auf seine Ferien verzichten. Mich vertraute er dem Sohn eines Geschäftsfreundes an. Der junge Mann war fünf Jahre älter als ich und nahm es liebend gern auf sich, mich in seinem Flitzer von Hamburg nach Obersdorf mitzunehmen. Unterwegs brachte ich ihm schonend bei, dass...

Beatrice Unger

  • Alldays sind so bequem

    Meine Mama schaute mich groß an, als ich am Fernseher bei der Werbung hell auflachte. Ein Glück, sie war mit ihrer Näharbeit so beschäftigt, dass sie gar nicht mitbekommen hatte, worum es in der Werbung überhaupt ging. Für Damenbinden warb man und der Spruch dazu hieß: "Alldays sind so bequem, dass du deine Höschen gar nicht mehr ausziehen möchtest." Gelacht hatte ich, weil ich meine Höschen im...

Joana Angelides

  • Claire, die Lesbe

    Nachdem wir uns nun eine Woche nur mit uns beschäftigt haben, unsere Lust und Fantasie ausgetobt hatten, uns gegenseitig an den Rand des Machbaren gedrängt haben, wollte mein Herr wieder Gesellschaft habe und andere Konstellationen ausprobieren. "Kannst Du Dich an Claire erinnern, die kleine Französin mit den blonden Haaren und den überlangen Fingern?" Ich hatte gerade meinen ersten morgendli...

Blackbunny

  • Tagträume

    Es gibt Tage, da hasst du alle um dich und die ganze Welt dazu. Du wachst schon auf mit dem Gefühl, dass dich keiner richtig kennt, sich keiner um dich kümmert. Du fühlst dich ungeliebt und unverstanden. Wenn du Glück hast, ist das Gefühl durch einen guten Tagesverlauf bis zum Abend weg. Wenn nicht, bist du abends richtig zornig und verärgert. Dann hilft nur eins. Kopfhörer auf, Flucht in Tagtr...

Katja Sax

  • Im Steinbruch

    Eigentlich hat alles ganz unverfänglich angefangen. Meine Clique hatte die Idee, ein Wochenende in der Nähe eines Steinbruchs zu zelten und einfach mal den ganzen Alltagsstress zu vergessen. Ich fand die Idee klasse und war auch sofort Feuer und Flamme. Als meine Freundin dann erzählte, dass ihr Cousin und dessen Freund gerade zu der Zeit zu Besuch da sein würden, beschlossen wir, sie einfach m...

Justin Zara

  • Solo am See

    Ich bin jetzt schon seit fast 2 Jahren solo und verstehe gar nicht warum. Mit 26 bin ich als Frau weder zu alt noch zu jung für gute Beziehungen und schlecht aussehen tue ich auch nicht. Damit ihr euch eine Meinung darüber bilden könnt: 174 cm groß, 61 kg, lange blonde Haare und graue Augen. Mein Busen ist auch sehr ansehnlich, Körbchengröße C und dabei auch schön fest mit großen Nippeln, die s...

Bilderserien erotischer Fotografie und Kunst

Camilla Stoorgard

Nicolas Grier

Manfred Baumann

Ulli Predeek

Filippo Sano

geben und nehmen

unter der Dusche

Autorensuche Impressum Datenschutz Listings Copyright

Copyright Erozuna 1999 - 2018

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren