Traumschön

Traumschön

zum nächsten Bild/Gedicht auf das Bild klicken

Max Liebermann, "Erotische Grotesken", 1920

Traumschön

Samtig. Schwarz. Und -
Ein wenig gefährlich
Schmiegt sich die Nacht wie ein Umhang
Um sie
Umhüllt sie - und ihn
Zauberblütenstaub klebt in ihren Haaren
Noch - verfangen -
Magisch dieser Ort
Diese Nacht
Septemberhonigsüß
Tropft schweres Rot in
Tiefes Schwarz.
Wunderblau leuchtet, was spiegelglatt
Zuvor - kräuselt
Nun sich um nachtschwang’res
Geheimnis.
Silbrigweiße Flügelschläge teilen
Wunderstill die Nacht
Die selbst
Beim ersten Hahnenschrei noch
Nicht enden will
Sterne pflücken sie von
Glasklarem Wasser
Tauchen ein in schwärzestes
Schwarz
Hinab
Einen Schatz zu finden
Den ein jeder doch im Herzen
Trägt
Rastend auf dem Grund
Der Sehnsucht
Der Liebe
Der Lust
Der Zärtlichkeit
Verschmolzen wieder
Was doch immer so war
Samtig. Schwarz.
Von dieser Nacht verschlungen.

Text: Skorpion

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 1158.

Die hier gezeigten Bilder stammen aus dem Buch "Sündiges Berlin" von Mel Gordon aus dem Index Verlag.

Sie können das Buch hier bei Amazon kaufen.

Autorensuche Impressum Datenschutz Listings Copyright

Copyright Erozuna 1999 - 2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren